Flamingo nXt

easy rendering for Rhino in Windows

Produktmaterialien und -lichter

EN  DE  ES  FR  IT KR TW

Dieses Tutorial zeigt auf, wie Sie ein Rhino-Modell anhand nXt rendern. Das Modell enthält einige Bilder, die als Decals verwendet werden, und eine Materialbibliothek.

Support-Dateien für dieses Tutorial können hierruntergeladen werden.

In diesem Tutorial lernen Sie:

  • Materialien aus einer Bibliothek einzusetzen
  • Dem Rendering ein Decal hinzuzufügen
  • Dem Rendering ein Spotlicht hinzuzufügen

Zu Beginn:

  1. Öffnen Sie das Modell Rackmount Start.
  2. RendernSie das Modell.


    Dieses Modell wurde so konfiguriert, damit Sie Materialien aus einer Materialbibliothek hinzufügen.

  3. Um die Materialbibliothek zu aktivieren, klicken Sie im Materialreiter auf die Schaltfläche mit dem Ordner:
    Es wird der Standort der NXT-Materialbibliotheken geöffnet. Jedes Material ist eine separate Datei in einer Reihe von Standardverzeichnissen auf Ihrer Festplatte. Navigieren Sie zum Ordner namens Stereo Materials, das Sie mit dem Rhino-Modell runtergeladen haben.

    Im Gegensatz zu vorherigen Flamingo-Versionen wird bei dieser Version das Material mit dem Modell gespeichert, wenn das Material einem Modell zugeordnet wurde. In diesem Modell werden wir die Materialien verschiedenen Ebenen zuordnen. Dafür öffnen Sie das Ebenenfenster und ziehen Sie die Materialien auf die entsprechende Ebene.

  4. Rendern Sie das Modell.
    Das Resultat sollte so aussehen:

Ein Decal hinzufügen:



Ein Decal ist eine Methode, um eine einzelne Bitmap an ein Objekt anzuwenden. Es kann verwendet werden, um Etiketten und Bilder an Objekten in der Szene anzuwenden.

  1. Wählen Sie die die Vorderseite der Stereoanlage aus.
  2. Im Dialogfenster der Eigenschaften wechseln Sie im Dropdown-Menü auf Flamingo nXt Decals.

  3. Im Dialogfenster der Eigenschaften, Flamingo nXt Decals, klicken Sie auf die Schaltfläche hinzufügen.

  4. Wählen Sie die Bitmap Label.png aus.
  5. Im Dialogfenster Decal-Eigenschaften vergewissern Sie sich, dass die Projektion auf Planar eingestellt ist, und klicken Sie auf die Schaltfläche Platzieren.

  6. Platzieren Sie das Decal, indem Sie den unteren linken Endpunkt fangen, dann den unteren rechten Endpunkt und den oberen linken Endpunkt auf der Vorderseite, dann drücken Sie die Eingabetaste.


    Die Etikette wird richtig auf der Vorderseite platziert.

  7. Rendern Sie das Modell.
    Das Resultat sollte so aussehen:

Eine Grundebene hinzufügen:

Als nächstes werden wir eine Grundebene hinzufügen.

  1. Dafür gehen Sie auf den Reiter Umgebung, Abschnitt Grundebene, und markieren Sie Aktiviert.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Material und wählen Sie Reflektierende Basis als Material für die Grundebene aus.
  3. Rendern Sie das Modell.
    Das Resultat sollte so aussehen:

Ein Spotlicht hinzufügen:

Als nächstes könnten wir ein Spotlicht hinzufügen, damit die Beleuchtung etwas geändert wird. Im Studio-Modus wird die Beleuchtung anhand einer HDRI-Datei gesteuert, wir können dem Rendering aber auch ein anderes Spotlicht hinzufügen.

  1. Fügen Sie ein Spotlicht hinzu, das die Vorderseite der Stereoanlage hervorhebt.
  2. Rendern Sie das Modell.
    Das Spotlicht lenkt die Aufmerksamkeit und das Interesse auf die Vorderseite.

Tiefenschärfe:

Für kleine Studioobjekte könnte es helfen, etwas Tiefenschärfe hinzuzufügen, um die Tiefe der Objekte hervorzuheben.

  1. Dafür gehen Sie auf den Renderreiter, Abschnitt Tiefenschärfe, und markieren Sie Aktiviert.
  2. Definieren Sie die Brennweite, indem Sie auf die Schaltfläche klicken und eines der LED-Lichter fangen. Es wird der Punkt in der Szene definiert, der scharf erscheint. Der Stärkeschieber passt die Schärfe vor und hinter dem Brennpunkt an.
  3. Rendern Sie das Modell.
    Die Tiefenschärfe kann einige Render-Durchgänge benötigen. Die ersten Durchgänge könnten etwas grob aussehen. Das endgültige Bild sollte so aussehen:

Members

© 2014   Created by Scott Davidson.

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service